Hausfrau

... Vor Kurzem habe ich eine Probe ihres Reinigungsmittels K10 erhalten.

  1. Ich wollte ausprobieren, ob ich in meinem Hausflur die Fliesen-Fugen (10 Jahre alt) etwas heller bekomme und habe am Abend 1 Fliese mit K10 eingerieben. An diesem Tag hab ich dann vergessen nochmals nachzuschauen. Am nächsten Morgen jedoch waren die Fugen dieser Fliese ganz hell und fast wie neu verfugt, was zur Folge hatte, dass ich 2 Flurräume putzen musste. Ich habe den Boden ziemlich nass mit ihrem Reiniger ca. ein halbe Stunde eingeweicht und dann mit klarem Wasser nachgewischt. Das Ergebnis war einwandfrei und bis jetzt mit noch keinem Reiniger und so wenig Kraftaufwand zu erreichen.
  2. Nun wollte ich es wissen, und habe in meiner Küche (Kunststofffront mit Leinenstruktur) den Schrank der Dunstabzugshaube (die ja immer mit Rauch und Fett behaftet ist) gereinigt. Vorgehensweise wie beim Boden. Auch hier hatte dies zur Folge, dass ich nun alle Küchenschränke putzen durfte, da sonst der Unterschied einfach zu groß gewesen wäre.

Wenn ich auch ein ganzes Wochenende mit Putzen zubringen musste, kann ich ihnen dennoch versichern, dass ich mit dem Erfolg, den ich bei den ersten Versuchen mit dem Reinigungsmittel K10 erzielte, voll zufrieden war, und kann es nur empfehlen.

 

Ursula Lindhammer

11. Aug 2004 (letzte Aktualisierung)
» Startseite |  » Impressum |  » Sitemap |